Archiv

05.09.2017, 10:38 Uhr
Podiumsgespräche
Einsatz der Bundeswehr in den Krisengebieten der Welt

Der CDU-Gemeindeverband Wedemark veranstaltet künftig "Podiumsgespräche" zu aktuellen Themen. Das erste Podiumsgespräch fand am 31. August 2017 statt. Es ging dabei um den Einsatz der Bundeswehr in den Krisengebieten der Welt. Die Vorsitzende des Gemeindeverbandes Editha Lorberg hatte für das Gespräch den Kommandeur der Feldjäger der Bundeswehr, Herrn Brigadegeneral Udo Schnittker, eingeladen. Als weiterer Gesprächspartner war der Bundestagsabgeordnete Dr. Hendrik Hoppenstedt in die Wedemark gekommen.

General Schnittker berichtete über die unterschiedlichen Einsätze der Bundeswehr im Ausland, die beispielsweise in Afghanistan, Mali und in Litauen an der Grenze zu Russland erfolgen. Diese Einsätze seien gefährlich und daher sei es unumgänglich, dass die Soldatinnen und Soldaten eine bestmögliche Vorbereitung für die Auslandseinsätze bekämen.

Dr. Hendrik Hoppenstedt, bekennender Anhänger der Bundeswehr, machte deutlich, dass ihm die personelle und materielle Ausstattung der Truppen, insbesondere bei den Auslandeinsätzen, sehr wichtig sei. Eine gute Ausstattung schütze unsere Soldatinnen und Soldaten und müsse daher kontinuierlich verbessert werden.

Weitere Themen im Verlauf des Podiumsgespräches waren die Einsätze der Bundeswehr im Mittelmeer, die Aussetzung der Wehrpflicht und Einsätze der Bundeswehr im Inneren. im Anschluss konnten die zahlreich erschienenen Zuhörer mit den beiden Podiumssgästen weitere Themen diskutieren.