Presse

Presse
08.03.2018, 12:57 Uhr
Mitteilung des OMV Niedersachsen

Zur Ernennung der Landtagsabgeordneten Editha Westmann zur neuen Beauftragten des Landes Niedersachsen für Heimatvertriebene und Aussiedler erklärt der Vorsitzende der OMV Niedersachsen Paul Derabin:

"Editha Westmann ist als langjährige Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion für Fragen der Heimatvertriebenen und Aussiedler sowie als Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen in Niedersachsen die bestmögliche Person für dieses Amt. Die Wiedereinrichtung der Stelle der Landesaussiedlerbeauftragten ist eine logische Entwicklung. Es gibt in diesem Bereich wichtige Aufgaben für Niedersachsen. Die Volksgruppe der Deutschen aus Russland und den anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion wächst in den letzten Jahren wieder durch Neuansiedlungen, hier müssen die Leitplanken für das Gelingen der Eingliederung richtig gesetzt werden. Das Problem der großen Altersarmut bei den Russlanddeutschen muss gelöst werden. Die Patenschaft Niedersachsens zur Landsmannschaft Schlesien erfordert eine stärkere Aufmerksamkeit, als dies in den letzten Jahren innerhalb der Landesregierung der Fall gewesen ist."

Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) der CDU in Niedersachsen
Paul Derabin
Landesvorsitzender
Im Langen Feld 18
30880 Laatzen

08.03.2018